Kartoffeln, Zucchini und Mais

Bild: Tropfbewässerung Kartoffeln, Zucchini und Mais

Verbessern Sie Ihre Kartoffel-, Zucchini- und Maisbewässerung

Die Bewässerung landwirtschaftlicher Kulturen hat an Bedeutung gewonnen, da so das pflanzliche Wachstum gefördert und der fehlende Regen ersetzt werden kann. Das Bewässern landwirtschaftlich genutzter Flächen birgt große wirtschaftliche Vorteile für die Landwirte. Neben dem Sichern des Ernteertrags erhöht sich die Qualität der angebauten Produkte wie beispielsweise Kartoffeln, Zucchinis oder Mais.

Überall dort, wo Trockenheit und Klimawandel Wasser zur Mangelware werden lassen, ist die Methode der Tropfbewässerung besonders geeignet. Sparen Sie Wasser und Energie bei der Bewässerung Ihrer Kartoffeln.  Gestalten sie Ihre Düngung umweltschonend und garantieren Sie Ihren Verbrauchern höchste Qualität.

Die Vorteile der Tropfbewässerung im Überblick:

  • Höhere Erträge
  • Weniger benötigtes Wasser
  • Geringere Arbeitskosten
  • Genauere Anwendung der Düngemittel
  • Niedriger Betriebsdruck

Darüber hinaus geht kein Wasser durch Verdunstung, Abfluss oder aufgrund von Windströmung verloren.

Vermeiden Sie Trockenstress und erzielen Sie optimale Erträge mit Tropfbewässerung

Durch Tropfbewässerung wird nur ein Teil des Bodens befeuchtet, das Blattwerk bleibt trocken. Dadurch ist die direkte Verdunstung über Boden- und Blattoberflächen geringer als bei der flächendeckenden Beregnung Ihres Mais.

Weitere Einsparungen entstehen, da die Böden mit stetiger Tropfbewässerung das Regenwasser nach Trockenperioden besser aufnehmen. Hierbei kommt es zu vermindertem Oberflächenabfluss und verminderter Sickerwasserbildung.

Für hochwertige Pflanzen wie Zucchini, die in Reihen kultiviert werden und empfindlich gegenüber Trockenheit reagieren, ist die Tropfbewässerung besonders geeignet. Durch das punktförmige Ausbringen des Wassers werden trotz niedriger Wassermengen tiefe Bodenschichten angefeuchtet.