Dachbegrünung

Bild: Bewässerung Dachbegrünung

Bewässern Sie Ihre Dachbegrünung präzise, effizient und intensiv

Um Ihren Pflanzen optimale Wachstumsbedingungen zu ermöglichen, eigenen sich besonders Tropfbewässerungslösungen. Druckkompensierende Tropfschläuche beispielsweise von Netafim können sowohl auf als auch im Substrat verlegt werden

Ein absolutes Plus: die sehr genaue Zusammensetzung von Nährstoffen und Wasser, die direkt zu den Wurzeln der Pflanzen transportiert wird. Dadurch kommt es zu einer gesteigerten Nährstoffaufnahme. 

Steuern Sie die Anlage manuell, automatisch oder nach der Bodenfeuchte mithHilfe von Sensoren.

An die Umstände angepasst

Dachgärten werden grundsätzlich auf harten Grundflächen angelegt. Daraus ergeben sich für die Pflanzen einzigartige Herausforderungen, die unsere Bewässerungssysteme für Sie lösen:

  • Schmale Wurzelzone
  • Eingeschränkte Verfügbarkeit von Nährstoffen
  • Erschwerter Wachstumsprozess
  • Starke Winde

Extensive Dachbegrünungen (kleinere, robuste Pflanzen) benötigen vor allem beim Anwachsen viel Wasser, während für intensiv begrünte Dächer (größere Pflanzen, höherer Pflegeaufwand) eine kontinuierliche Wasserzufuhr nötig ist. Dabei erfolgt am besten ein Anstau von Regenwasser, der über einen Bewässerungsautomaten reguliert wird. Durch das Nutzen des natürlichen Regenwassers, wird der Bewässerungsaufwand reduziert und optimiert

Wir bieten Bewässerungsautomaten mechanisch gesteuert und mit elektronischer Regelung an, welche über Solarzellen mit Energie versorgt werden.



Tropfbewässerungssysteme und Dachbegrünung

Tropfbewässerung und Dachbegrünung,  strikte Flächenbegrenzung, dem Wind ausgesetzte Flächen, Glas- bzw-. Fensterfronten die nicht angeregnet werden dürfen. All diese Vorgaben machen Tropfsysteme hier zum idealen Bewässerungsprodukt. 

Die Freiheit gestalterische Kreativität auszuleben und die gutnachbarschaftliche Beziehung zu pflegen

Das Leben besteht oft genug aus Zwängen, auch bei der Planung einer Grünanlage: Der Rhododendron soll nicht auf Sandboden stehen, der Ahorn nicht in den Pool lauben und die Sprinkler bitte zwar das Grün beregnen, aber keinesfalls die Sitzbank auf der Terrasse durchnässen.

Hat der Planer alle gärtnerischen Aspekte berücksichtigt, stellt ihn die Integration konventioneller Sprinklersysteme in seine Gartenkomposition häufig vor unlösbare Hindernisse. Die Schwierigkeit liegt in der Regel darin, das Wasser von Hauswänden, Glasscheiben, dem Gehweg oder Nachbargrundstücken fernzuhalten. Denn durch Windabdrift gelangt Wasser durchaus auch auf unerwünschte Flächen. ||Tropfsysteme haben hier deutliche Vorteile: Die druckausgleichende Eigenschaft von professionellen Tropfrohren erlaubt die gleichmäßige Versorgung von Böschungen, unregelmäßig geschnittenen Flächen und bietet dabei einen unbezahlbaren Vorteil: Das Wasser bleibt in der zu versorgenden Zone und auch die Windabdrift ist kein Thema mehr. So gesehen ist ein professionelles Tropfsystem auch eine Investition in gute Nachbarschaft.

 

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen

Was sind die Vorteile eines Tropfbewässerungssystems?

  • Gleichmäßige Wasserverteilung über die gesamte Bewässerungsfläche (im Regelfall über 90%)
  • Gezielte, effiziente Bewässerung und Düngung zum optimalen Zeitpunkt und exakt dort, wo Wasser und Dünger benötigt werden: im Hauptwurzelbereich
  • Wurzelstock und Blätter bleiben trocken, dadurch geringe Anfälligkeit für Pilzerkrankungen und geringere Chemikalienauswaschungen
  • Kein Windabdrift der Bewässerung
  • Die tropfenweise Gabe von Wasser sorgt für ein ausgewogenes, optimales Verhältnis von Wasser und Sauerstoff im Boden
  • Zeiteinsparung durch optimale Automatisierbarkeit
  • Die Effizienz der Bewässerung wird nicht von der Art der Bewässerungsanlage beeinflusst.
  • Stark reduzierte Verdunstung: Die Effizienz der Tropfbewässerung ist um ein Vielfaches höher als die der Überkopfberegnung
  • Mit Tropfbewässerung lassen sich erhebliche Mengen an Wasser und Düngemitteln einsparen
  • Tropfbewässerung ist ökonomisch, hochrentabel und gleichzeitig ökologisch verantwortungsvoll.
Antwort auf/zuklappen

Spart Tropfbewässerung Wasser und Energie?

Wer mit dem Gedanken spielt, sich ein Bewässerungssystem zuzulegen, wird selbstverständlich die Kosten der verschiedenen Systeme miteinander vergleichen. Dabei ist die Erstinvestition jedoch nur einer von vielen zu berücksichtigenden Gesichtspunkten. Mindestens ebenso wichtig sind:

Energieeffizienz


Tropfsysteme sind per Definition Niederdruck- und Niederflusssysteme. Dies erlaubt die Verwendung kleinerer Pumpen und Leitungsquerschnitte im Vergleich zu allen anderen Bewässerungsmethoden. Bei der Tropfbewässerung von Privatgärten reicht in den meisten Fällen sogar der Druck des Hauswasseranschlusses, so dass auf die Anschaffung einer Pumpe ganz verzichtet werden kann. Gleichzeitig unterliegen Rohre und Verbindungsstücke geringerem Verschleiß.

Der Vorteil für den Nutzer sind neben geringeren Anschaffungskosten vor allem geringere Betriebskosten, denn die tropfenweise Versorgung der Pflanzen erfolgt mit einem Minimum an Strom. Bei der Steuerung über ein batteriebetriebenes Steuergerät reicht in der Regel eine alkalische 9 Volt Blockbatterie zur Versorgung von bis zu 9 verschiedenen Bewässerungszonen über einen Zeitraum von einem Jahr.

Wasserverbrauch


Gegenüber den häufig im Landschaftsbau eingesetzten Sprinklersystemen, die äußeren Einflüssen wie Wind ausgesetzt sind, bleibt bei Tropfsystemen das Wasser exakt in dem zu bewässernden Bereich. Die tropfenweise Versorgung erlaubt den Pflanzen das Wasser nahezu komplett aufzunehmen, wohingegen beim Einsatz von Sprinklersystemen ein Gutteil des Wassers ungenutzt oberflächlich abläuft, oder unter die Wurzelzone versickert. So kann man bei Umstieg von einem Sprinklersystem, mit einem optimal eingestellten Tropfsystem 30% - 50% des bisherigen Wasserverbrauchs einsparen.

Antwort auf/zuklappen

Was sind die speziellen Eigenschaften eines Tropfsystems?

Tropfsysteme sind mehr als „ein Loch im Schlauch". Tropfrohre von NETAFIM enthalten High-Tech Tropfelemente, die unter unterschiedlichen Drücken Immer die gleiche Wassermenge abgeben (UNITECHLINE gleicht Drücke zwischen 0,5 bar - 4 bar aus).

Diese Tropfelemente können aber noch mehr: Sie sind zudem In der Lage, sich während der Bewässerung permanent selbst zu reinigen und selbst zu spülen. So können wir auch bei unterirdischer Verlegung beispielsweise für UNITECHLINE Tropfrohr eine Herstellergarantie von 10 Jahren gewähren.

Wartungsanfälligkeit


Der Wartungsaufwand ist äußerst gering: In Abhängigkeit der verwendeten Wasserqualität, vor allem aber seines Härtegrades, wird das Tropfsystem von Zeit zu Zeit - zumindest aber einmal am Ende der Bewässerungssaison mit einem Säurezusatz (beispielsweise mit Zitronensäure Im Verhältnis 1:1000) über die Düngemitteleinspeisung gespült und vor Frosteinbruch komplett geleert.

Verwendung von Grauwasser


Unmengen an Wasser werden nach nur geringer Nutzung dem zumeist kostenpflichtigen Abwasser zugeführt. Aufgrund möglicher mikrobakterieller Belastung ist es nicht erlaubt, beispielsweise Duschwasser über Sprinkler zur Bewässerung zu verwenden. Eine entsprechende Klärung und Filtrierung vorausgesetzt, darf solches Grauwasser aber durchaus mittels unterirdisch verlegter Tropfsysteme zur Bewässerung genutzt werden. Eine Alternative, die zunehmend nicht nur für große Hotelketten und Gewerbebetriebe immer interessanter wird.

Flexibel für Veränderung


Ein großer Vorteil von Tropfsystemen ist ihre Flexibilität in Hinblick auf veränderte Lebensumstände. Bereichern Kinder die Familie, sollen vielleicht Sandkasten mit Schaukel im Garten Einzug halten und dort, wo vormals Büsche waren, jetzt eine neue Rasenfläche entstehen. Während Sprinklersystemen hier recht aufwändig umzusetzen sind, erlauben Tropfsysteme oft eine einfache nachträgliche Änderung ihres Verlaufs. Denn wer weiß heute schon, wie er seinen Garten in zehn Jahren gestalten möchte.

Unsichtbare Bewässerungsslösungen


Wohl jeder kennt das Problem: Sie besuchen eine öffentliche Parkanlage und müssen durch Pfützen oder über nasse Rasenflächen gehen, da diese gerade von herkömmlichen Sprinklersystemen beregnet wurden. Bei der unterirdischen Tropfbewässerung merken Sie von der Bewässerung gar nichts. Sie erfolgt völlig unsichtbar und sorgt für blühende Landschaften. 

Leider spielt Vandalismus in der heutigen Zelt eine immer größere Rolle für die laufenden Unterhaltungskosten von Bewässerungsanlagen. So ärgern sich Entscheider der öffentlichen Hand meistens montags. Dann nämlich, wenn begeisterte Fußballfans das soeben im Stadion gesehene Fußballspiel auf dem Heimweg mit Versenkregnern in der Parkanlage fortsetzen. Tropfsysteme bieten hier entscheidende Vorteile: Sie können unsichtbar unterirdisch verlegt oder bei oberirdischer Verlegung mit Mulch abgedeckt werden. Und was man nicht sieht, wird auch nicht beschädigt.

Speziell entwickelte Wurzeleinwuchssperren und Vakuumschutzmechanismen, die das Einsaugen von Schmutzteilchen verhindern, sorgen dafür, dass unsere Tropfsysteme auch unterirdisch für viele Jahre völlig störungsfrei funktionieren.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Möglichkeit, über die Tropfrohre die Pflanzen mit Flüssigdünger zu versorgen.

Antwort auf/zuklappen

Was macht die Qualität unserer Tropferprodukte aus?

NETAFIM's professionelle Tropfsysteme werden in allen Klimazonen eingesetzt. Sie bewältigen die Hitze in Mexiko ebenso wie die Kälte in Sibirien. Ob eisenhaltiges Wasser, ob organisch belastetes Oberflächenwasser aus Seen oder Flüssen, sogar mit schlechtesten Wasserqualitäten brasilianischer Bananenplantagen ist ein Einsatz unserer Tropfsysteme möglich.

Der Grund dafür ist, dass NETAFIM nicht ein einziges Tropfsystem anbietet, sondern vielmehr jedes Tropfsystem mit allen dazugehörigen Komponenten wie Filtern und Ventilen individuell an die Gegebenheiten vor Ort anpasst.

Die High-Tech Tropfelemente entsprechen dem modernsten Stand der Technik und sind oftmals sogar einen Schritt voraus. Nicht umsonst gelten NETAFIM Tropfrohre als internationale Referenz.

Unser Know-How ist dabei Ihr Vorteil, denn NETAFIM gewährt auf komplette Tropfsysteme bis zu 10 Jahre Herstellergarantie.

Antwort auf/zuklappen

Was sind die Vorteile eines automatischen Bewässerungssystems?

Mit einer professionellen, automatischen Bewässerungsanlage

  • sparen Sie Wasser
  • gewinnen Sie wertvolle Freizeit
  • steigern Sie den Wert Ihrer Grünanlage
  • sparen Sie Energie
  • werden Sie körperlich entlastet und
  • haben Sie mehr Freude am Garten.

Produktübersicht für