Tropfbewässerung Weinberg

Bild: Tropfbewässerung Weinberg

Steter Tropfen für herausragenden Wein

Sichern Sie mithilfe von Tropfbewässerung die Qualität Ihrer Weinstöcke. Die Weintrauben erhalten

  • wesentlich höhere Zuckergrade,
  • ein ausgeglichenes Säureverhältnis sowie
  • bessere Extraktwerte.

Darüber hinaus sind die Weinstöcke widerstandsfähiger gegenüber Frost.

Tropfbewässerung steigert die Qualität Ihres Ertrages und gibt Ihnen die Möglichkeit den Wachstums- und Reifeprozess Ihrer Pflanzen zu steuern.

Weniger Trockenstress durch Tropfbewässerung

Mit Tropfbewässerung regulieren Sie den Wasserhaushalt des Bodens und garantieren ein gleichmäßiges, stressfreies Traubenwachstum. Durch die gezielte Wasserabgabe von 8 bis 12 Litern pro Woche und pro Stock dringt das Wasser tief in das trockene Erdreich ein. Die feinen Wurzeln der Rebstöcke im oberen Bereich bilden sich zurück und wachsen in die Tiefe. Weiterhin verhindert die Bewässerung übermäßiges Triebwachstum.

Durch die Abgabe des Wassers in Form von Tropfen wird mit geringen Wassermengen eine gute Wirkung erzielt. Die mit Wasser gefüllten Tropfschläuche unter oder über den Rebstöcken geben das Wasser langsam, Tropfen für Tropfen, an die Pflanzen ab und versorgen somit bedarfsgerecht und gleichmäßig.

Durch Tropfbewässerung ergeben sich für Ihren Weinberg weitere Vorteile wie beispielsweise:

  • eine hohe Wassereffizienz bis zu 95%
  • keine Wasserverluste aufgrund von Wind
  • eine einfache Installation.

Steillagen in Gefahr

Durch weniger Niederschläge über das Jahr und eine erhöhte Sonneneinstrahlung finden immer mehr Rebsorten in Steillagen keine günstigen Wachstumsbedingungen mehr vor. Die wichtigste Maßnahme, um diese Steillagen als Anbaugebiete zu erhalten, ist die Tropfbewässerung. Dabei garantieren druckkompensierende Tropfer an allen Tropfstellen einen gleichmäßigen Wasseraustritt.

 



Produktübersicht für